Feeds:
Beiträge
Kommentare

Endspurt

Nach zwei großen Praktika und der Zwischenprüfung ist das 2. Lehrjahr geschafft und es beginnt der Endspurt zur Prüfung.

Nicht mehr weit ist der Weg zum Ziel …

Hier noch die Beurteilung meiner Ausbilderin für das 2. Lehrjahres.

Advertisements

Endlich ist es wieder soweit,

vorbei ist die lange Schulzeit.

In die Ferien geht es nun,

doch was soll ich dann nur tun?

Ausflüge hier und dort,

ab und zu auch ein bisschen Sport,

all das ist doch auch nicht recht gescheit,

wird einfach öde mit der Zeit,

drum` steh ich hier und such`

mir einfach noch ein Buch.

Ein Gedicht, welches ich für eine Ausstellung in der Bibliothek Mahlsdorf geschrieben habe.

Im letzten Schulblock des 2. Lehrjahres fand das erste große Projekt statt.

„Herstellen und Gestalten von Informationsdiensten“

Zusammen mit meiner Gruppe habe ich ein Content Management System erstellt, in dem es um die Weiterbildungsmöglichkeiten eines FaMIs nach erfolgreicher Ausbildung geht.

Unser Ziel war es eine Seite zu erstellen, auf der nicht nur Informationen zu verschiedenen Weiterbildungen gezeigt werden, sondern auch ehemalige Auszubildende von ihren Erfahrungen berichten können.

Innerhalb einer Woche haben wir dazu:

  • nach Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten recherchiert
  • die wichtigsten Punkte in einem Steckbrief zusammengefasst
  • über Joomla ein Content Management System erstellt
  • ein Corporate Design entwickelt

Unser Ergebnis können Sie unter folgendem Link sehen: http://fami-was-nun.square7.ch/joomla/

In der Zeit vom 14.03. – 06.05.2011 habe ich mein Austauschpraktikum an Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin absolviert.

In den verschiedenen Abteilungen habe ich mich mit den typischen Arbeitsaufgaben eines FaMIs an einer wissenschaftlichen Bibliothek vertraut machen können.

Außerdem habe ich mit dem Bibliothekssystem ALEPH gearbeitet.

Besonders interessant war der teilweise sehr alte Bestand, bei welchem es nicht nur um Bücher handelte, sondern auch mal um Klopapierrollen oder Taschentuchpackungen.

Genauso beeindruckend war der zufällige Fund eines alten Telefonbuches von Johannes Rau mit Telefonnummern heutiger wichtiger Politiker.

Geschützter Bestand

Das Praktikum hat sehr viel Spaß gemacht und mir dabei geholfen theoretische Unterrichtsinhalte auch durch praktische Übungen nachvollziehen zu können.

Hier die Beurteilung der Ausbilderin der FU.

Nach 52 Wochen arbeiten und lernen geht es nun in das 2. Lehrjahr, wo das Fachpraktikum im Bundesarchiv, das ÖB-WB-Praktikum an der FU Berlin und natürlich die Zwischenprüfung anstehen. Diese und viele weitere Erfahrungen, die auf mich warten.

Weiterlesen »

Da bald wieder ein neues Schuljahr beginnt, sollte in unserer Kinderbibliothek eine kleine Ausstellung zum Thema Schulanfang entstehen.

Ich durfte mich dieser Aufgabe komplett selbstständig annehmen.

Weiterlesen »

Einmal im Jahr dürfen wir Azubis der Mark-Twain Bibliothek die gesamte Bibliothek für einen Tag selbstständig leiten und alle Arbeitsaufgaben übernehmen.

Weiterlesen »